Probiotika wirkungslos?
4. Oktober 2018
Reizdarmsyndrom – stark verarbeitete Nahrungsmittel erhöhen Risiko
7. Dezember 2018

Zöliakie – Aussicht auf Therapie?

Ein Leben lang auf Weizen, Dinkel, Roggen und Co verzichten? Für Zöliakie-Betroffene Alltag, doch das könnte sich bald ändern. Denn Forscher aus Wien haben ein potenzielles Mittel entwickelt, das Gluten ungefährlich macht. Dabei handelt es sich um einen Komplex aus Antikörperfragmenten.

Im Gegensatz zu in der Forschung befindlichen Wirkstoffen gegen Zöliakie, die in das Immunsystem aktiv eingreifen, basiert der Ansatz von Eggenreich B et al. auf einer anderen Grundlage: Der Komplex aus sogenannten scFv-Fragmenten kann direkt im Darm an aus der Nahrung aufgenommenes Gluten binden, wodurch die schädliche Wirkung des Klebereiweißes unterbunden werden kann. So wird in keine anderen biologischen Systeme eingegriffen. Das scFv-Fragment zeigt dabei Bindungskapazitäten gegen alle Zöliakie-auslösenden Stränge.

Das neue Mittel könne laut Wissenschaftler zusammen mit glutenhaltigen Nahrungsmitteln eingenommen werden. Allerdings sei noch unklar, ob es die Zöliakie-Symptome komplett beseitigt oder nur abmildert. Das müsse man erst noch sehen.

Quelle: mrs; Eggenreich B et al. BMC Biotechnol 2018; 18: 30

Freitag 2.12.2022

Am Freitag 2.12.2022 schließt die Praxis bereits um 13 Uhr !

Powered by